Auswahl 2006-2020
„Keine Leiche ohne Lily“ von Jack Popplewell, Regie: Erich M. Wolf
„Liebeslänglich“ von Folker Bohnet u. Alexander Alexy, Regie: Erich M. Wolf
„Fisch zu viert“ von Wolfgang Kohlhaase, Regie: Erich M. Wolf
„Der gute Mensch von Sezuan“ von Bert Brecht, Regie: Bruno Max
„Eine italienische Nacht“ nach Ödön von Horvath, Regie: Bruno Max
„Cena Claudiana“ Konzept und Regie: Bruno Max
„Sippschaft“ von Nina Raine, Regie: Babett Arens
„Love for Love“ von William Congreve, Regie: Peter Gruber
„Café zur Barrikade“, Wien 1848 in Liedern, Szenen und Dokumenten,  Regie: Bruno Max
„Inferno.Nachrichten aus der Hölle“, Regie: Bruno Max
„Glaube, Liebe, Hoffnung“ von Ödön von Horvath, Regie: Peter Gruber
„Nachtasyl“ von Maxim Gorki, Regie: Babett Arens, Nominierung für den „Nestroy“ 2012
Zahlreiche Arbeiten mit Bruno Max, u.a. Der brave Soldat Schwejk, alles.ausser.irdisch,  Gängsta Numma Aans, Verräterisches Herz, Maikäfer flieg, Ferdinand.Wie ein toller Hund, Palatschinquecento, Die letzten Tage der Menschheit, seven.sins,  Banquos Bankett, Macbeth sowie  Jagd nach der Sonne und Karl Wozek, u.a. Das siebte Kreuz, Die göttliche Komödie, Sucht.Quartier, Christiane F., Amsterdam und arm:mut

Bühnen
Theater Ulm, Schauspielhaus Graz, Theater in der Josefstadt, Kosmos Theater Bregenz, Linz Brucknerhaus, Theater in der Drachengasse, Theater des Augenblicks, Dschungel Wien, Klagenfurter Ensemble, Studiobühne Villach, Theater im Künstlerhaus, Theater Center Forum, Fringe Festival Edinburgh, The Slovene National Theatre, Theater im Kino Berlin, TAG, 3Raum Theater Wien, WUK, Scala Wien, Stadttheater Mödling, Jugendstiltheater, Die Neue Tribüne

Regisseure
Ruben Fraga, Martin Kusej, Bernhard Rothschädl, Wilfried Steiner, Gemma Salem, Augustin Jagg, Bruno Max, Herman van Veen, Karl Wozek, Michael Schefts, Babett Arens, Peter Gruber, Erich Martin Wolf…